Demokratie-Kampagne ‚DAS ANDERE LEBEN‘

Den SchülerInnen wurden hierbei sehr eindrücklich die verschiedenen Leidensstationen Ganors – vom Ghetto über Konzentrationslager bis hin zum Todesmarsch – präsentiert, sodass die Verzweiflung des jungen Opfers in den 90 Minuten förmlich spürbar war. So war im Anschluss bei den SchülerInnen auch bemerkbar, dass hier eine besonders nachdrückliche Form der Erinnerungskultur betrieben worden ist.

Insofern handelte es sich erneut um eine äußerst lohnenswerte Veranstaltung im Sinne der am Hilda-Gymnasium vertieft praktizierten Demokratieerziehung, wobei der Stadt Koblenz und ebenso den tatkräftig beim Aufbau helfenden Lehrkräften ein herzlicher Dank für die Unterstützung bei der Organisation der Verwaltung gilt.

 

Zurück