"Hilda and guests meets RPR1" am Schängelmarkt-Samstag in Koblenz

Die in den letzten Jahren erfreulich gewachsene United Brass Band of Hilda, erklomm als nächstes die Bühne. Die musizierfreudige Truppe, dirigiert von Elisabeth Jakob, begeisterte das Publikum unter anderen mit dem Filmmusikklassiker "Fluch der Karibik".

Danach waren die Gäste von der Mosel dran, allesamt ausgebildet von Bernhard König. Die Formation "Random People" vom Nikolaus-von-Kues-Gymnasium in Bernkastel Kues, präsentierten sich mit einer Reihe schmissiger Coverversionen, darunter der Green Day-Klassiker "Boulevard of broken dreams".

Einen definitiv würdigen Abschluss und gleichzeitig musikalischen Höhepunkt, bildeten schließlich die "Nonames", ebenfalls vom Nikolaus-von-Kues-Gymnasium. Mit Highlights wie "Castle on the Hill" von Ed Sheeran oder "Don't stop believin" von Journey aus dem Jahr 1981, sorgte das Trio für ausgelassene Stimmung bei durchweg hingerissenen Gästen. Es gab viel Applaus für diesen äußerst gelungenen Nachmittag auf dem Koblenzer Schängelmarkt, für den sich "Hilda and guests" nochmals herzlich bei RPR1 bedanken möchten.

Zurück