Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Familie,

das Netzwerk Kindeswohl des Jugendamtes der Stadt Koblenz, das Ansprechpartener für soziale Institutionen wie auch Schulen ist, informiert in dem beigefügten Anschreiben über seine Angebote.

Das Merkblatt zum Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule wurde seitens des Bildungsministeriums angepasst. Die aktuelle Fassung finden Sie in der Anlage.

Die Landesregierung hat entschieden, dass der Fernunterricht an weiterführenden Schulen auch nach dem 16.02.21 fortgesetzt wird. Weitere Informationen können Sie dem Elternschreiben der Bildungsministerin entnehmen.

Traditionell richtet die Stadt Koblenz um den 9. November herum eine Gedenkveranstaltung aus, auf der Vertretern der Koblenzer Schulen Reinigungssets für die Stolpersteine übergeben werden, deren Patenschaft sie übernommen haben. Anschließend werden die Bronzequadrate in den Koblenzer Gehwegen von Schülerinnen und Schülern wieder zum Strahlen gebracht – so bleiben uns die Namen und Geschichten der Mitbürgerinnen und Mitbürger lebendig, die während des NS-Terrorregimes aus ihren Häusern verschleppt, drangsaliert und getötet wurden.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

da das Hilda-Gymnasium eine Ausbildungssschule des Studienseminars Koblenz ist, befinden sich im Kollegium immer auch Referendar*innen mit verschiedenen Fächerkombinationen, die in jeweils 18 Monaten ihr Referendariat bei uns absolvieren.

In dieser Woche haben wir unsere Referendar*innen Frau Beaury, Frau Graf, Herr Pillong und Frau Schiller mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet. Sie haben in den vergangenen Wochen und Monaten ihre letzten Prüfungen erfolgreich abgelegt und werden zum großen Teil ab nächster Woche an einer neuen Schule ihre Tätigkeit beginnen. Bei diesem Neustart wünschen wir ihnen viel Erfolg, Ausdauer und vor allem Freude.

Auch haben wir diese Woche unsere 4 neuen Referendar*innen begrüßen und ein wenig kennenlernen dürfen: wir heißen Frau Catovic (Latein, Geschichte), Herrn Kuhles (Deutsch, Philosophie/Ethik), Frau Schartz (Deutsch, Spanisch) und Frau Schütz (Geschichte, Erdkunde) herzlich willkommen und wünschen ihnen einen gelungenen Start bei uns am Hilda!

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
 
dieses Jahr erhaltet ihr/erhalten Sie die Anträge für die Teilnahme an der unentgeltlichen Schulbuchausleihe leider nicht ausgedruckt wie sonst.
Anstelle dessen müsst ihr/müssen Sie diesen Antrag auf Lernmittelfreiheit online ausfüllen und ausdrucken oder ausdrucken und handschriftlich ausfüllen.

Liebe Eltern/Sorgeberechtigte,
 
mit den neuen Beschlüssen der Konferenz der MinisterpräsidentInnen mit der Bundeskanzlerin vom 19.01.2021 haben sich auch für Rheinland-Pfalz neue Regelungen für die Schulen ergeben. Diese entnehmen Sie bitte dem beigefügten Schreiben von Bildungsministerin Frau Dr. Hubig vom 20.01.2021. Damit hat sich auch mein Elternbrief vom letzten Freitag erledigt. Bis zum 16.02.2021 (bewegl. Ferientag/Fastnacht) wird somit kein Präsenzunterricht für die Jahrgangsstufen 5 – 13 stattfinden. Auch wird es  in der nächsten Woche (25. – 29.01.2021) keinen Präsenzunterricht für die Klassen 5 und 6  geben. Die Notbetreuung läuft allerdings weiter. Zurzeit nehmen an zwei Tagen in der Woche zwei Schüler diese in Anspruch. Falls Sie diese in Anspruch nehmen müssen, melden Sie sich bitte im Sekretariat, möglichst per Mail (schulleitung@hilda-gymnasium.org).
 
Mit freundlichen Grüßen
Klemens Breitenbach
OStD, Schulleiter

 
Frau Stephanie Simon
Studienrätin
(20.12.1976 – 17.12.2020)
 
„Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen, die man sehr lange getragen hat, das ist eine wunderbare Sache.“
(Hermann Hesse)
 
Nach langer und schwerer Krankheit ist am 17. Dezember 2020 unsere Kollegin Frau Stephanie Simon verstorben. Obwohl wir seit einiger Zeit wussten, wie krank sie war, hat uns diese Nachricht dennoch sehr betroffen gemacht. Viele von uns verlieren mit ihr auch eine gute Freundin.
 
Frau Simon unterrichtete viele Jahre am Hilda-Gymnasium die Fächer Englisch und Sozialkunde. Durch ihr Engagement und ihren Einsatz hat sie die Schule geprägt und weiterentwickelt. Wir werden sie als eine Persönlichkeit in Erinnerung halten, die mit viel Kraft und Einsatz ihre Werte und Überzeugungen an Schüler weitergegeben hat. Sie war für viele Schülerinnen und Schüler ein Vorbild und prägte sie weit über den Unterricht hinaus.
 
Wir werden sie und ihr Lachen, ihre Freundlichkeit und Offenheit in wertvoller Erinnerung behalten.
Alle werden sie sehr vermissen.
 
Die ganze Schulgemeinschaft ist in der Trauer um Frau Simon vereint.
 
Unser Mitgefühl gilt ganz besonders ihrem Mann und ihren zwei Kindern.
 
 
Klemens Breitenbach
Schulleiter
 
Katja Herles
Vorsitzende des örtlichen Personalrats

Leider konnten wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien zu einem weihnachtlichen Gottesdienst einladen - nicht einmal open air.
Deswegen haben wir unsere diesjährigen Überlegungen in einer digitalen Form gestaltet.

„Weihnachten ist oft ein lautes Fest:
Es tut uns aber gut, ein wenig still zu werden, um die Stimme der Liebe zu hören.“
(Papst Franziskus)
 
Vielleicht trifft ja dieses Zitat von Papst Franziskus auf das zu Ende gehende, Corona bedingt, völlig ungewöhnliche Jahr in besonderer Weise zu und regt zur Besinnung auf das Wesentliche an.
 
Ich wünsche Ihnen/ Euch und Ihren/ Euren Familien –trotz der aktuell schwierigen Situation- ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2020 und einen guten Start ins neue Jahr 2021.

Lockdown und Lesen passt ja ganz gut zusammen. Und so passte es auch ganz gut, dass kurz vor dem Lockdown noch der Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs stattfand. Vorher hatten die TeilnehmerInnen schon die Wettbewerbe in ihren Klassen gewonnen: Malin-Eleonore Clemens in der 6.1, Hussein Alhafian in der 6.2. und Hannah Bardua in der 6.3.Beim Schulentscheid überzeugten alle sowohl beim Vorlesen des vorbereiteten Textes als auch in der zweiten Runde bei einem unbekannten Text durch ihre Leseleistung. Siegerin des Wettbewerbes wurde Malin aus der6.1. Wir gratulieren ihr ganz herzlich und wünschen ihr viel Erfolg für den Stadtentscheid im Februar. Bis dahin ist ja jetzt viel Zeit zum Lesen!

„Ich bin eine stolze Europäerin – aber nicht immer Stolz auf die EU.“ MEP-Präsidentin Lizanne fasste mit diesem kurzen Statement wohl auch das Gefühl vieler Delegierter der MEP-Sitzung 2020 zusammen. Denn trotz Frieden, Freiheit und Chancen gehe die Solidarität zwischen den Mitgliedsstaaten stückchenweise verloren.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

hiermit leite ich Ihnen das Schreiben von Bildungsministerin Frau Dr. Stefanie Hubig zur Kenntnisnahme und Beachtung weiter. Bezüglich der „Maßnahmen bis zu den Weihnachtsferien“ (Seite 2, 1.) finden Sie die Bestätigung meines gestrigen Appells: „Schicken Sie Ihre Kinder ab dem 16.12.2020 nicht mehr in die Schule. Dies schützt Ihre Kinder, Sie, Ihre Familien und die Lehrerinnen und Lehrer.“

Drei Wochen vor dem Ende der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft und drei Wochen bevor Großbritannien endgültig die EU verläßt werden sich 100 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland zum Thema „Europa“ zu Wort melden und Antworten auf die aktuellen europäischen Probleme geben.

Nachdem die Ruanda-AG des Hildas vor einigen Monaten unseren Partnern der Root Foundation in Kigali/Ruanda ein Video zugeschickt hatte, in dem Schulalltag, Jahreszeiten und Traditionen in Deutschland präsentiert wurden, haben wir nun ein tolles Antwortvideo erhalten. Wir freuen uns über eine tolle Partnerschaft! Murakoze!

Die Ministerin Dr.Stefanie Hubig wendet sich in einem aktuellen Anschreiben an die Eltern.

In dieser Woche war ein Kamerateam von dbsonic zu Gast am Hilda-Gymnasium. Für den Tag der offenen Tür, der in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden kann, werden wir informative Videos produzieren, mit denen sich Kinder und Eltern einen guten Eindruck von uns machen können. Die Produktion der Videos wurde durch die großzügige Finanzierung des Fördervereins ermöglicht. Wir dürfen alle gespannt sein:

Am 15. Dezember beginnt der „virtuelle Infotag“ hier auf der Homepage, wir freuen uns, Sie dann auf unserer Seite begrüßen zu können.

Das kleine Glück
 
Im Innersten zufrieden sein
mit dem Glück, auch wenn's klein.
Hineinleben in die Geschichten,
so fällt ein Zauber auf alte Gedichte.
Fragen werden Antworten sein,
wo das kleine Glück keimt.
 
(© Hanna Schnyders)
 
 
Leider kann in diesem Jahr die liebgewonnene Tradition, der Adventskaffee am Hilda-Gymnasium, nicht stattfinden. Normalerweise öffnet das Hilda am Freitag vor dem ersten Advent seine Türen und lädt Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und nicht zuletzt die vielen Ehemaligen ein. Jahr für Jahr hat sich so die Möglichkeit geboten, in gemütlicher vorweihnachtlicher Stimmung ins Gespräch zu kommen.

Im laufenden Schuljahr wollen wir Euch vor allem durch das Wechselbad von Präsenz- und Distanzunterricht begleiten, dabei dürfen aber die großen Projekte nicht zu kurz kommen, mit denen wir die ganze Schulgemeinschaft mitgestalten: Wir werden hoffentlich noch in diesem Schuljahr offiziell ins Aktionsbündnis "Schule ohne Rassismus" aufgenommen und wollen für Euch wieder eine Knochenmarksspender-Typisierungsaktion, eine Nikolaus-Aktion und noch weitere Dinge anbieten.

Eine Übersicht der einzelnen SV-Gruppen findet ihr unter folgendem Link:

Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen fordern die Schulen in einem besonderen Maß. Hygienemaßnahmen, Schulschließungen und neue Unterrichtskonzepte müssen diskutiert werden und viele Fragen sind zu lösen. Insbesondere die Frage der Digitalisierung nimmt dabei eine Schlüsselstellung ein. Auf unserem Studientag am 1.10.2020 konnten diese Fragen aufgegriffen und viele Konzepte erprobt werden. Mit Hilfe des Fördervereins des Hilda-Gymnasiums haben wir Experten eingeladen, die eine wertvolle externe Schulung und Beratung in den Studientag einbringen konnten.

Für den digitalen Präsenz- und Fernunterricht ist das Hilda-Gymnasium nun gut aufgestellt, da drei Projekte zusammenfließen: Für den Präsenzunterricht sind neue Panels, d.h. multimediale Großfernseher als Tafelersatz angeschafft worden. Des Weiteren startet die Klasse 9.2 nach den Herbstferien als iPad-Klasse. Und letztendlich ist flächendeckend die Lernplattform MS Teams eingeführt worden, die im Fern- und Präsenzunterricht neue Formen des Lernens ermöglichen wird.

Die Künstlerin und ehemalige Schülerin des Hilda-Gymnasiums ist am vergangenen Montag nach einem langen und bewegten Leben verstorben.
 

Die Anerkennung und Anteilnahme der Stadt Koblenz drückt sich in den Worten des Kondolenzschreibens von Oberbürgermeister David Langner und  Dezernentin für Bildung und Kultur PD Dr. Margit Theis-Scholz an die Angehörigen aus: „Wir bewundern Frau Diffrings bewegtes, interkulturell geprägtes Leben voller Weitsicht und Kreativität und vor allem die Kraft, mit der sie die schmerzhaften Brüche ihrer Biografie überwunden und künstlerisch verarbeitet hat. Ihre Offenheit und Ihre Weltansicht spiegeln sich in ihren zeitlosen Kunstwerken wider.“

Aktuell ist im „Schaufenster“ des Mittelrhein-Museums die Installation „Jacqueline Diffring – DAS ATELIER“ zu sehen, die den Ort ihres künstlerischen Wirkens authentisch rekonstruiert und in Form von 92 Skulpturen aus Gips, Ton und Bronze einen Einblick in ihr Schaffen vermittelt.

Hilda-Schüler stellten auch 2020 wieder ihre Englischkenntnisse in dem europaweiten Wettbewerb auf die Probe.

Auch im Schuljahr 2019/2020 wurde am 07. Mai der Englischwettbewerb „The Big Challenge“ durchgeführt. Allerdings kam diesmal die „Corona-Challenge“ hinzu. Die Testbögen mussten von allen 71 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 – 9 mit 1. und 2. Fremdsprache zu Hause alleine online ausgefüllt werden. Eine Rückversicherung oder Erklärung durch die Lehrer konnte es leider nicht geben. Dennoch ist die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler des Hilda-Gymnasiums für „Die große Herausforderung“, die sich an unserer Schule seit einigen Jahren etabliert hat, weiterhin groß.

Gute Nachrichten von Frau Bourry! Ihre Sprechzeiten am Hilda wurden verlängert, sodass sie nun montags von 8:30 bis 14:00 Uhr und donnerstags von 8:15 bis 10:45 Uhr in der Jugendbibliothek für Gespräche zur Verfügung steht.