Januar 2019

Auf Einladung von Frau Dr. Köbberling (MdL, SPD) konnte die Klasse 10.2 am 30.01.19 in Mainz im Rahmen eines Landtagsseminars einen vertieften Einblick in die Arbeit eines rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten gewinnen.

Zwei Jungen, acht Mädchen, zwei Schülerinnen mit Französisch, acht mit Englisch, vier vom Bischöflichen Cusanus-Gymnasium, zwei vom Gymnasium Karthause, vier vom Hilda- Gymnasium – bunt gemischt war dieses Jahr die Gruppe der Teilnehmer/innen am alljährlich stattfindenden Bundeswettbewerb Fremdsprachen.

Die Plenarsitzungen des aktuellen nationalen MEPs finden am Mittwoch und Donnerstag im Bundesrat statt und können im Livestream verfolggt werden:

Livestream

MEP = Modell Europa Parlament ist ein mehrtägiges politisches Planspiel, bei dem die Schülerinnen und Schüler das Europäische Parlament simulieren. Sie vertreten als Delegierte ein Land, erstellen Resolutionen zu kontroversen Themen, die dann in einer Plenardebatte diskutiert werden.

Schüler als Literaturkritiker, ein französischer Autor zu Besuch an der Schule, viele Diskussionen um das beste Jugendbuch, alles auf Französisch!? Das ist der Prix des Lycéens allemands, der mit der Unterstützung des Institut français in Mainz am Hilda Gymnasium und weiteren Schulen seit Jahren durchgeführt wird.

Am 14.02.2019 findet am Hilda-Gymnasium eine Typisierungsaktion der DKMS statt: Mit einem einfachen Wangenabstrich sollen zukünftige Spender gefunden werden, welche die einzige Chance für viele von Blutkrebs betroffene Menschen darstellen. Vor der Typisierung bietet die DKMS einen Informationsvortrag an, unter anderem wird ein Stammzellspender von seinen Erfahrungen berichten.

Nachdem sowohl der DS-Kurs 12 als auch die beiden Deutsch Leistungskurse aus der MSS 13 im letzten Jahr als Vorreiter die phantastische Inszenierung des theatergeschichtlich sehr bedeutenden Regisseurs Robert Wilson „Der Sandmann“ bereits gesehen haben, begibt sich am 19. Januar 2019, 15.00 Uhr, auch der DS-Kurs 11 (Leitung: Fr. Hartmüller) nach Düsseldorf.

Die langjährige Tradition des Adventskaffees wurde auch in diesem Jahr weitergeführt, allerdings mit einem besonderen Highlight: der Einweihung der Gedenkskulptur von der ehemaligen Hildaschülerin Jacqueline Diffring. Nach dem Festakt, der von Schülerinnen und Schülern musikalisch und szenisch gestaltet wurde, öffnete der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt seine Pforten mit Verkaufsständen im Wandelgang und einem Café im Pavillon. Das winterliche Wetter spielte mit und als die Bläserklasse 6, die Bläser-AG  und der Unterstufenchor mit beschwingten Weihnachtsliedern im Glanz der geschmückten Weihnachtsbäume den Markt eröffneten, fühlten alle – Gäste wie Mitwirkende- die vorweihnachtliche Stimmung.