Aktuelles

Am 14. September 2022 absolvierte die Klasse 8.3 einen Medienerlebnistag im Computerraum des Hilda-Gymnasiums. Dabei wurden „Calliope Minis“ (Microcontroller) spielerisch programmiert und anwendungsbezogene Programmieraufträge mittels der Online-Programmierumgebung „Open-Roberta-Lab“ kreativ bearbeitet.

Die Ruanda-AG des Hilda-Gymnasiums hat in den letzten Monaten zusammen mit der Root Foundation in Kigali (https://www.rootfoundation.org.rw) sowie der Ruanda-AG des Gymnasiums Netphen Geschichten zum Thema „Happiness“ geschrieben und untereinander ausgetauscht. Dabei kamen einige sensationelle Geschichten heraus. Die Gewinner des Hilda-Gymnasiums bekamen von den Kindern aus Ruanda wunderschöne Geschenke wie Taschen und selbst gemachte Armbänder.

Da vorherige DS-Kurse von Frau Kurz von dem Stück „Die Konferenz der Vögel“ im Theater Marabu Bonn sehr begeistert waren, wollen auch wir, der DS-Kurs 11 sowie der DS-Kurs 13, uns dieses Theatererlebnis nicht entgehen lassen und machen uns am 26. 9. 2022 um 17.00 Uhr mit dem Bus auf den Weg.

Arbeitet das Theater Marabu doch sehr überzeugend mit theatralischen Gestaltungsmitteln, die sich in reizvoller Weise an zeitgenössisches Theater, geprägt von der Postdramatik, anlehnen. Hinzu kommt ein Thema, das, wie uns die anderen Kurse berichteten, doch sehr zum Nachdenken anregt: „Drängende Fragen der Gegenwart. Wie ist eine andere Welt denkbar?“

Sehr geehrte Eltern,

im aktuellen Elternbrief erfahren Sie alle wichtigen Informationen zum Start ins neue Schuljahr.

Klemens Breitenbach hat 17 Jahre lang viele Schülergenerationen eingeschult, unterrichtet und mit dem Abiturzeugnis ins Leben entlassen. Nun endet mit dem Schuljahr auch seine Zeit am Hilda-Gymnasium. Am Mittwoch, den 20. Juli fand die feierliche Verabschiedung statt. Der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Herr David Langner und die Kulturdezernentin Frau Dr. Margit Theiss-Scholz lobten aus verschiedenen Perspektiven das Wirken von Herrn Breitenbach in der Koblenzer Schullandschaft. Dem konnte sich der Vertreter der ADD, Herr Stefan Hammer nur anschließen. Das besondere Engagement im Kreise der Gymnasialrektoren in der Stadt und darüber hinaus lobten Herr Carl-Josef Reitz, Leiter des Cusanus-Gymnasiums, und Herr Ulrich Hotz, Leiter des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums in Andernach. Szenische Beiträge des Kollegiums zeichneten wichtige Etappen der „Epoche Breitenbach“ am Hilda-Gymnasium nach. Die Schulgemeinschaft verabschiedete sich mit Beiträgen der Fachschaften, des Personalrates, der Elternvertreter und der Schüler. Der offizielle Festakt fand bei hohen Temperaturen in der Aula im Dachgeschoss des Gymnasiums statt. Der anschließende Umtrunk bot den Gästen nicht nur die Gelegenheit zum Austausch, sondern vor allem eine notwendige und willkommene Erfrischung.