Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Koblenz gilt ab morgen, befristet bis zum Ende der kommenden Woche (06.11.), eine Maskenpflicht auch im Unterricht.

Zu Anfang der Herbstferien wenden sich Frau Ministerin Dr. Stefanie Hubig und die Vertreter des Landeselternbeirats in dem beigefügten Schreiben an Eltern und Sorgeberechtigte.

Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen fordern die Schulen in einem besonderen Maß. Hygienemaßnahmen, Schulschließungen und neue Unterrichtskonzepte müssen diskutiert werden und viele Fragen sind zu lösen. Insbesondere die Frage der Digitalisierung nimmt dabei eine Schlüsselstellung ein. Auf unserem Studientag am 1.10.2020 konnten diese Fragen aufgegriffen und viele Konzepte erprobt werden. Mit Hilfe des Fördervereins des Hilda-Gymnasiums haben wir Experten eingeladen, die eine wertvolle externe Schulung und Beratung in den Studientag einbringen konnten.

Für den digitalen Präsenz- und Fernunterricht ist das Hilda-Gymnasium nun gut aufgestellt, da drei Projekte zusammenfließen: Für den Präsenzunterricht sind neue Panels, d.h. multimediale Großfernseher als Tafelersatz angeschafft worden. Des Weiteren startet die Klasse 9.2 nach den Herbstferien als iPad-Klasse. Und letztendlich ist flächendeckend die Lernplattform MS Teams eingeführt worden, die im Fern- und Präsenzunterricht neue Formen des Lernens ermöglichen wird.

Die Künstlerin und ehemalige Schülerin des Hilda-Gymnasiums ist am vergangenen Montag nach einem langen und bewegten Leben verstorben.
 

Die Anerkennung und Anteilnahme der Stadt Koblenz drückt sich in den Worten des Kondolenzschreibens von Oberbürgermeister David Langner und  Dezernentin für Bildung und Kultur PD Dr. Margit Theis-Scholz an die Angehörigen aus: „Wir bewundern Frau Diffrings bewegtes, interkulturell geprägtes Leben voller Weitsicht und Kreativität und vor allem die Kraft, mit der sie die schmerzhaften Brüche ihrer Biografie überwunden und künstlerisch verarbeitet hat. Ihre Offenheit und Ihre Weltansicht spiegeln sich in ihren zeitlosen Kunstwerken wider.“

Aktuell ist im „Schaufenster“ des Mittelrhein-Museums die Installation „Jacqueline Diffring – DAS ATELIER“ zu sehen, die den Ort ihres künstlerischen Wirkens authentisch rekonstruiert und in Form von 92 Skulpturen aus Gips, Ton und Bronze einen Einblick in ihr Schaffen vermittelt.

Hilda-Schüler stellten auch 2020 wieder ihre Englischkenntnisse in dem europaweiten Wettbewerb auf die Probe.

Auch im Schuljahr 2019/2020 wurde am 07. Mai der Englischwettbewerb „The Big Challenge“ durchgeführt. Allerdings kam diesmal die „Corona-Challenge“ hinzu. Die Testbögen mussten von allen 71 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 – 9 mit 1. und 2. Fremdsprache zu Hause alleine online ausgefüllt werden. Eine Rückversicherung oder Erklärung durch die Lehrer konnte es leider nicht geben. Dennoch ist die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler des Hilda-Gymnasiums für „Die große Herausforderung“, die sich an unserer Schule seit einigen Jahren etabliert hat, weiterhin groß.