Aktuelles

Liebe Eltern,
liebe Sorgeberechtigten,
 
ab 01.März 2020 gilt das Masernschutzgesetz. Welche Verpflichtungen sich daraus für Sie ergeben, efahren Sie in einem Elternbrief im Downloadbereich der Homepage.
 

Symbolhaft und ausdrucksstark…..

Auch in diesem Jahr wurde am Hilda-Gymnasium an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags erinnert und die deutsch-französischen Freundschaft gefeiert.  Während der  Feierstunde der  Klassen des bilingualen Zweigs  entstand ein ausdrucksstarker Reminder an die Gemeinschaft in Zeiten des Brexit.

La France et l’Allemagne  sont les ailes de l’Occident. Qui brise l’une empêche l’autre de voler. „(Romain Rolland -Vogelmotive nach George Braque)

Bis zum 06. März 2020 kann wieder neue Schulkleidung (T-Shirts, Hoodies, Jogginghosen, …) in unserem Online-Shop bestellt werden! Die Bestellung und Bezahlung erfolgt direkt bei unserem Lieferanten (spätester Bestelltermin: 06. März 2020!). Alle bestellten Artikel werden dann an die Schule geschickt und in den Klassen verteilt. Hier geht es zum Online-Shop: https://schulkleidung.de/shop/index.php?nr=FDYZPR9A

Weitere Infos gibt es auch auf der Website der Schülergenossenschaft.

Anmeldezeitraum vom 03.02. bis 05.03.2020 (nicht in den Winterferien vom 15.02. bis 23.02.2020)
 
Montag bis Donnerstag: 08.00 bis 11.00 Uhr und 14.00 bis 15.00 Uhr
Freitag:                            08.00 bis 11.00 Uhr
 
Samstag, 08.02.2020:     09.00 – 13.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Anmeldetermin mit dem Sekretariat des Hilda-Gymnasiums (0261 - 296 702 60).

Infotag für die neuen 5. Klassen ist am Samstag, 11.01.2020, von 10.00-13.00 Uhr.

Am 16.01. fand in der Legiahalle in Lay der Regionalentscheid der Wettkampfklasse II weiblich im Tischtennis statt.
Nach einem souveränen Sieg gegen das Gymnasium aus Kirn mit 5:1 mussten sich die Mädchen der 9. Klasse leider knapp mit 4:5 Spielen gegen das Cusanus-Gymnasium geschlagen geben. Nach einem Rückstand von 1:3 leiteten Lena Müller, Sophie Bolkenius und Julia Meidt die Aufholjagd ein und plötzlich stand es 4:3. In den letzten beiden entscheidenden Spielen fehlte uns dann allerdings das Glück: Sowohl Caroline Engels und Remshah Sahi im Doppel, als auch Carolin Bolkenius im Einzel zeigten aber, dass man auch ohne Vereinserfahrung kämpfen und gut spielen kann.