Aktuelles

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

 

nachdem die Informationen zu den Warnnoten euch/Sie nun erreicht haben, sind zwei weitere Termine wichtig für euch/Sie.

  1. Der letzte Termin für den Antrag auf Versetzung aufgrund besonderer Umstände nach § 71 ist der 16.06.2021. Bis zu diesem Datum muss der Antrag als formloses Schreiben mit einer kurzen Begründung bei der Schulleitung eingegangen sein.
  2. Aufgrund der durch die Pandemie bedingten besonderen Unterrichtssituation wird die Frist für den freiwilligen Rücktritt in die nächstniedrigere Klassenstufe bis zum Beginn der Sommerferien verlängert und kann noch mit Erhalt des Jahreszeugnisses schriftlich gestellt werden. Der freiwillige Rücktritt wird nicht auf die Maximalzahl der erlaubten Wiederholungen angerechnet.

Solltet ihr/ sollten Sie Beratungsbedarf zu den oben genannten Terminen und Möglichkeiten haben, wendet euch/ wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen oder an die Stufenleitungen.

 

Mit freundlichen Grüßen
M. Pott (i.A. der Schulleitung)

In einem aktuellen Anschreiben wendet sich die Bildungsministerin an Eltern und Sorgeberechtigte, um über die Auswirkungen der Bundes-Notbremse auf die Schulen in Rheinland-Pfalz zu informieren.

Rund 80 Schüler*innen der sechsten Klassen des Hilda-Gymnasiums nahmen in diesem Jahr am Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ teil. Der von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz ausgeschriebene Wettbewerb macht sich für Sicherheit und Gesundheitsförderung stark. Insgesamt gab es in diesem Jahr 3662 Einsendungen von sechsten Klassen aller Schulformen aus Rheinland-Pfalz.

Ferienfreizeit für Schüler*innen der Klassen 5/6 der Koblenzer Gymnasien und der St. Franziskus Realschule Plus

In der weiterhin schwierigen gesamtgesellschaftlichen Situation mit vielfältigen Einschränkungen möchten wir, das Team der Schulsozialarbeit des Caritasverbandes Koblenz, Ihren Kindern schöne Ferientage schenken. Unter dem Motto „Sommerspaß in Koblenz“ gestalten wir mit den Kindern eine abwechslungsreiche Woche. Selbstverständlich wird die Freizeit unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln durchgeführt (u. a. Maskenpflicht, Abstandsgebot). Bei Krankheitsanzeichen muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Wir weisen darauf hin, dass Sie Ihr Kind bei Zuwiderhandlungen gegen die Hygiene- und Vorsorgepflichten oder Krankheitsanzeichen (Fieber) abholen müssen.

Die Schulleitung erreichen vermehrt Nachfragen zu den anstehenden Testungen an unserer Schule. Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie daher hier gebündelt.