Aktuelles

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
am Freitag, dem 03.02.2023 findet von 09.00 – 18.00 Uhr der diesjährige Elternsprechtag am Hilda-Gymnasium statt.
 
Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, über Ihre Tochter/Ihren Sohn Termine bei den gewünschten Lehrkräften zu vereinbaren. Beachten Sie bitte, dass die Sprechzeiten der Lehrerinnen und Lehrer unterschiedlich sein können.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Unterlagen zur verbindlichen Anmeldung an unserer Schule.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

in den nächsten Tagen verteilen die Klassen- und Stammkursleitungen die Informationen zum Antrag auf Lernmittelfreiheit. Wenn sie unter der für Sie maßgeblichen Einkommensgrenze liegen, können Sie die kostenfreie Schulbuchausleihe bis zum 15. März beantragen.

Bisher kannte die Klasse 5.4 ihre Partnerschüler von der Ecole Victor Hugo aus Montpellier nur von Bildern und Steckbriefen, am 16.12. traf man sich, wenn auch nur am Bildschirm, zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier.
Es wurde in beiden Sprachen gesungen, die deutschen Schüler erfuhren aus einer vorgetragenen Geschichte, wie die französischen Kinder Weihnachten feiern, und inspiriert durch das selten so weiße Koblenz lasen die deutschen Schüler ein Märchen vom Schnee vor.
Das Bild von unserem verschneiten Schulhof löste in Montpellier Begeisterung aus, dafür müssen wir in Koblenz noch ein paar Tage länger auf die Weihnachtsferien warten.
Wir bleiben weiterhin im Kontakt und alle freuen sich schon auf das geplante Treffen im Juni!

Eine gelungene Abwechslung für die Schüler:innen – das MINT-Mobil machte mit technischen Experimenten zum Mit- und Selbermachen Station am Hilda-Gymnasium. In zweimal drei Schulstunden lernten die Schüler:innen der Physikkurse der Klassen 10 und 12 die Technik und Funktion hinter typischen Alltagsgegenständen wie der Smartphone-Boombox, einem Lauflicht oder einer Hochspannungs-Tesla-Spule. Die Theorie wurde dabei bewusst kurz gehalten, so dass nach wenigen Minuten der Erklärung der praktische Teil losging. „Hier war das Ziel das praktische Selbermachen, denn dies kommt in der Regel im alltäglichen Schulunterricht leider oft zu kurz.“, so Projektleiter des MINT-Mobils, Prof. Dr. Johannes Stolz.